Suchdienst

Auch 70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg ist der Suchdienst Anlaufstelle für Menschen, die aufgrund aktueller Kriege und bewaffneter Konflikte, Katastrophen, Aussiedlung, Flucht, Vertreibung und Migration nicht wissen, wo sich ihre Angehörigen befinden. Wir unterstützen Menschen, die unfreiwillig voneinander getrennt und in verschiedene Länder verstreut sind, in ihrem Wunsch, den Kontakt wiederherzustellen und zusammen in einem Land zu leben.

 

Unsere Aufgaben

  • Nachforschungen nach Vermissten des Zweiten Weltkrieges
  • Internationale Suche nach Angehörigen, die durch Kriege, bewaffnete Konflikte, Katastrophen und Migration voneinander getrennt wurden
  • Austausch von Familiennachrichten mit Angehörigen in Konflikt- und Katastrophenregionen, sowie inhaftierten Familienmitgliedern weltweit
  • Beratung zur Familienzusammenführung von Deutschen und deren Angehörigen aus den Aussiedlungsgebieten
  • Beratung zur Familienzusammenführung von in Deutschland lebenden Flüchtlingen und deren Angehörigen
  • Amtliches Auskunftsbüro nach den Genfer Abkommen (Informationen über Kriegsgefangene und Zivilinternierte)
  • Personenauskunftsstellen nach den landesrechtlichen Vorschriften zum Katastrophenschutz

 

Standorte

 

In elf bayerischen Suchdienst-Beratungsstellen werden Sie in allen Bereichen des Suchdienstes kompetent beraten und betreut. 

 

In 64 BRK-Kreisverbänden gibt es einen Ansprechpartner für Suchdienstangelegenheiten. Er händigt erste Formulare aus und ist Lotse zu weiterführender Beratung und Unterstützung in den Beratungsstellen. 

 

Wir handeln unabhängig, unparteiisch und neutral.

Ihre persönlichen Daten und die der gesuchten

Personen werden streng vertraulich behandelt!

Unsere Leistungen sind kostenlos.

 

Mehr  Informationen zum BRK-Suchdienst finden Sie unter:

suchdienst.brk.de

kab.brk.de

 

 

 

Suchdienst
In unseren Beratungsstellen werden Sie in allen Suchdienstfragen kompetent unterstützt und betreut.
Das Rote Kreuz in 3 Minuten

Hier das Video zum anschauen.